Anmeldung & Registrierung

Registrieren
Das bei der Benutzerregistrierung anzugebende Passwort muss mindestens10 Zeichen enthalten, zwei davon müssen Zahlen sein. Sonderzeichen sind nicht erlaubt.
Bei der Erstellung Ihres Benutzerkontos (Registrierung) muss Ihr Passwort mindestens 10 zusammenhängende Zeichen enthalten, 2 davon müssen Ziffern sein. Sonder- und Leerzeichen sind nicht erlaubt.

Support-Anfrage
Anzeigen- und Stellenmarkt

Bildungsprogramm Almwirtschaft 2021/ 2022

Bildungsprogramm Almwirtschaft 2021 2022



 

Ländliches Fortbildungs Institut

Termine & Veranstaltungen

Keine Termine

Almen – Wo es summt, zirbt und brummt

Projekt Futtervielfalt auf Almen

„Ich bin total begeistert von diesem Artenreichtum hier“, lacht Georg Derbusch, Biologe und Insektenforscher bei der Bestandsaufnahme auf der Alm „Am Himmel“, „die unterschiedlichen Strukturen auf unseren Almen schaffen viele Habitate für die Insekten.“ Die Alm „Am Himmel“ ist eine der Teilnehmer am Projekt „Futtervielfalt auf Almen“. Die Kritik von einem sogenannten Experten, der die Almbauern ins schlechte Licht rücken will, stößt, wenn man diese Vielfalt an Pflanzen und Tiere erlebt, vollkommen ins Leere. Anstatt über Zäune zu klettern sollte man sich die Zeit nehmen zu beobachten. Anstatt Tiere zu erschrecken wäre Respekt vor der harten Arbeit der Almbauern und Almbäuerinnen angebracht. „Wir bemühen uns, diese wunderbare Kulturlandschaft mit viel Fleiß zu erhalten“, erläutert Obmann Karl Gravogl stolz das Weidemanagement für die Almflächen.

Text: August Bittermann

Wos Wossa die Ybbs eini rinnt

© Privat I Mistkäfer – wichtig für die Verteilung der Kuhfladen

© Privat I Warzenbeißer – Insekt mit Biss

"Der Alm- und Bergbauer" - Fachzeitschrift

kl titel 11 21

Fachunterlagen Almwirtschaft

Fachunterlagen Almwirtschaft