Anmeldung & Registrierung

Registrieren
Das bei der Benutzerregistrierung anzugebende Passwort muss mindestens10 Zeichen enthalten, zwei davon müssen Zahlen sein. Sonderzeichen sind nicht erlaubt.
Bei der Erstellung Ihres Benutzerkontos (Registrierung) muss Ihr Passwort mindestens 10 zusammenhängende Zeichen enthalten, 2 davon müssen Ziffern sein. Sonder- und Leerzeichen sind nicht erlaubt.

Support-Anfrage
Anzeigen- und Stellenmarkt

Bildungsprogramm Almwirtschaft 2021/ 2022

Bildungsprogramm Almwirtschaft 2021 2022



 

Ländliches Fortbildungs Institut

Termine & Veranstaltungen

Keine Termine

Ein für die Almwirtschaft brennendes Herz hat aufgehört zu schlagen

Die Almbauern der Kampalpe trauern um ihren Obmann und die Almbauern des NÖ Alm- und Weidewirtschaftsvereines um ein langjähriges Vorstandsmitglied und Obmann- Stellvertreter. Ignaz „Purz“ Rumpler ist am 31. Jänner 2021 im 82. Lebensjahr unerwartet von uns gegangen. Er war 33 Jahre im Vorstand, viele Jahre davon als Obmann, des Weidevereins Kampalpe und 24 Jahre im Vorstand des NÖ Alm- und Weidewirtschaftsvereines tätig. Als Obmann-Stellvertreter im NÖ Alm- und Weidewirtschaftsverein war er wesentlich an der Entwicklung und Umsetzung von Projekten des Vereines beteiligt. Der NÖ Alm- und Weidewirtschaftsverein verlieh ihm 2000 die Medaille in Silber, 2012 die Medaille in Gold und 2018 die Ehrenurkunde für die Verdienste um die niederösterreichische Alm- und Weidewirtschaft. Dass sein Sohn die Funktion des Obmanns auf der Kampalpe übernommen hat machte ihn besonders stolz. „Wenn die Söhne das Erbe ihrer Väter mit Freude übernehmen, heißt das für mich, dass die ältere Generation nicht die Mühsal, sondern die schönen Seiten der Almwirtschaft vermittelt haben“, lobte Obmann Mayerhofer die Leistungen von Ignaz Rumpler bei der Ehrungsfeier auf der Kampalpe 2018. Die Almwirtschaft, besonders die Kampalpe, war seine große Liebe. Mit viel Engagement, Verhandlungsgeschick, Fleiß und Kompromissbereitschaft schaffte er es, die Kampalpe hervorragend zu managen und zu modernisieren. Den Anforderungen der Zeit gerecht zu werden und trotzdem die Tradition hoch zu halten, war eine seiner Stärken. Die Geselligkeit durfte dabei nicht zu kurz kommen. Wir verlieren einen Vertreter der Almbauern und einen besonderen Menschen. Wir sind in unserer Trauer, dankbar für Alles was Ignaz Rumpler für die Almwirtschaft getan hat und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. 

Text: August Bittermann

Wos Wossa die Ybbs eini rinnt

© August Bittermann

"Der Alm- und Bergbauer" - Fachzeitschrift

kl titel 11 21

Fachunterlagen Almwirtschaft

Fachunterlagen Almwirtschaft