Terminkalender

STEIERMARK - Almweideverbesserung

Größer verbuschte bzw. stark verunkrautete Almfutterflächen stellen ein großes Problem in der heimischen Almwirtschaft dar. Pflanzenbestände mit übermäßigen Anteilen an Adlerfarn, Almampfer, Zwergsträuchern, Alpenkreuzkraut, Bürstling, Rasenschmiele, Weißer Germer etc. werden von den Weidetieren gemieden und nehmen dadurch mit der Zeit überhand. Durch Zurückdrängen dieser Problemgräser, Unkräuter und Zwergsträucher wird die Futterbasis auf Almen verbessert und die Wertschöpfung aus dem Grundfutter erhöht. In diesem Praxisseminar werden während einer Begehung Vegetationskunde, Pflanzenansprüche, Möglichkeiten der Almweideverbesserung bis hin zur Almweiderevitalisierung aufgezeigt.

Diese Veranstaltung wird für die Maßnahme Alpung und Behirtung gemäß der Sonderrichtlinie ÖPUL 2015 im Ausmaß von 4 Stunden anerkannt.

Mitzubringen: Treppunkt vor dem Pichlmayrgut - Seminar findet im Freien statt.
Kursdauer: 5 Einheiten
Anrechnung: Alpung/Behirtung - Anrechnung 4.0 Stunden
Zielgruppe: Almbäuerinnen und Almbauern, Almpersonal, interessierte PersonenKursbeitrag: € 55.00 (gefördert), € 110.00 (ungefördert)
Förderung: gefördert von Bund, Land und EU

Fachbereich: Einkommenskombination


Verfügbare Termine

Ort: Schladming
Beginn: 21.06.2017, 10:00 Uhr
Ende: 21.06.2017, 15:00 Uhr
Örtlichkeit: Hotel Pichlmayrgut, Pichl 54, 8973 Schladming (Steiermark)
Information: Kundenservice, +43 316/8050 1305, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Referent/in: DI Dr. Michael Machatschek
Anmeldung bis: 07.06.2017
Kursnummer: LFI-16-0242

Link zur Anmeldung

Fachzeitschrift "Der Alm- und Bergbauer"

201705 DER ALM UND BERGBAUER Titelbild

Fachunterlagen Almwirtschaft

Fachunterlagen Almwirtschaft

 

Almkalender 2017

Almen 2017

Bücher & Medien

Almen in Österreich